Phanimenal

Tochter nach seiner Ex benannt – 11 interessante Fakten über Krillin aus Dragonball

4: Sein Handy hat einen One Piece Klingelton

Offensichtlich ist Krillin ein One Piece-Fan. Sowohl in Dragon Ball Z: Resurrection F als auch in Episode 17 von Dragon Ball Super ist Krillins Klingelton „We Are!“, das Original-Theme von One Piece. Dies ist ein Easter Egg, da Krillins japanische Synchronsprecherin auch Luffy aus One Piece spricht.

5: Er hat sein Leben öfter verloren als jeder andere Charakter

Krillin ist berüchtigt dafür, immer wieder zu sterben. Dieser Ruf ist wohlverdient, denn er ist tatsächlich öfter verstorben als jeder andere Charakter in der Serie.

6: Die Punkte auf seiner Stirn sind Brandnarben

Krillin wurde nicht mit den sechs Punkten geboren, die seine Stirn zieren. Diese Punkte sind eigentlich Brandnarben, die ein Muster bilden, das denen auf den Köpfen von buddhistischen und Shaolin-Mönchen ähnelt.

7: Sein Name hat mehrere Wortspiele

Die meisten DBZ-Charaktere haben Namen, die Wortspiele darstellen, aber der von Krillin ist einer der kompliziertesten. Sein japanischer Name ist eigentlich Kuririn, der aus zwei Teilen zusammengesetzt ist. Der erste ist 栗 (kuri), was „Kastanie“ bedeutet. Dies kann ein Hinweis auf seine kahlen, runden Kopf sein. Der zweite Teil ist von 少林 (Shōrin; „Shaolin“ auf Chinesisch) abgeleitet, was ein Hinweis auf frühe Entwürfe ist, die auf Shaolin-Mönchen basierten.

Es ist auch möglich, dass sein Name von kuri-kuri/kurin-kurin (eine Onomatopoesie für ein liebenswertes rundes Ding), kuri-kuri shita me (große runde Augen), oder die Worte kurikuri (kahl) kombiniert mit rin, die ein Diminutiv ist, das einen Namen niedlich klingen lässt, abgeleitet ist.

8. Sein Lieblingsessen

Im Laufe der Serie hat man erfahren, dass Krillin kein spezifisches Lieblingsgericht hat. Jedoch scheint er besonders auf Chinesisches Buffet zu stehen, was offensichtlich eine Anspielung auf seinen Charakter ist, der an einen chinesischen Shaolin erinnern soll.

Macht mit bei der AnimeQuiz.IO Beta!

Auf der nächsten Seite geht es weiter