Nach Wano Kuni Ark – Leak zeigt die neuen 4 Kaiser in One Piece

Vier Kaiser

Die vier Kaiser sind die berüchtigtsten und mächtigsten Piratenkapitäne in der Welt von One Piece. Sie sind im Normalfall weder verbündet noch stark verfeindet untereinander. Vielmehr ziehen es die vier Kaiser vor, unter den meisten Umständen unabhängig zu bleiben.

Diese vier Piraten befinden sich in der zweiten Hälfte der Grand Line und haben einen beeindruckenden Einfluss und große Kontrolle über etliche anderer Piratencrews und selbstverwaltete Inseln. Sie bilden zu viert eine der drei Großmächte.

Nach den Ereignissen des „Whole Cake Island“-Arc bezeichneten die Zeitungen Luffy, neben den Vier Kaisern, als den „Fünften Kaiser“ des Meeres. Dies war sowohl auf die Ereignisse auf der Insel, als auch auf Gespräche mit Cavendish und Bartolomeo zurückzuführen, die die Journalisten über die 5.600 Mitglieder umfassende Strohhut-Großflotte informierten.

Neue Kaiser

(Achtung! Ab jetzt folgen Spoiler für den Manga)

Nach dem Abschluss des langwierigen Kampfes zwischen Kaido und Luffy arbeitet Eiichiro Oda nun an der finalen Saga von One Piece. Im letzten Kapitel planen die Bewohner von Wano Kuni eine große Party für Luffy und seiner Allianz. Der CP0 fällt es schwer, die Tatsache zu akzeptieren, dass gleich zwei Kaiser auf einmal gefallen sind.

Doch mit diesem Abschluss hatten alle die gleiche Frage im Kopf – welche zwei Piraten werden jetzt die Lücke unter den vier Kaiser füllen? Das nächste Kapitel ist nur noch ein paar Tage von der offiziellen Veröffentlichung entfernt, aber einige Spoiler und Leaks sind jetzt schon aufgetaucht.

Den Leaks zufolge trägt das nächste Manga-Kapitel den Titel „The New Emperors“. Während die gesamte Insel am Feiern ist, zeigt Kid inmitten all dessen Luffy die Zeitung. Es ist in der Zeitung deutlich zu erkennen, dass die Lücken von Luffy und Buggy gefüllt werden. Somit ist es offiziell! Shanks, Blackbeard, Luffy und Buggy sind die aktuellen vier Kaiser der Grand Line!

Hier ein Foto der Seite:

Die vier Kaiser der Grand Line