One Piece Film: Red löst Shitstorm in Japan aus

One Piece

Der One Piece-Film Red wurde am 6. August in Japan veröffentlicht und hat bereits erste Rekorde gebrochen. Allerdings haben die One Piece-Fans in Japan eher gemischte Kritiken abgegeben: 25 Prozent der Zuschauer gaben dem Film auf der japanischen Filmkritik-Website Eida lediglich einen von 5 Sternen als Bewertung.

Dabei spricht der Erfolg des Filmes ganz andere Töne. Der auf dem Manga von Eiichiro Oda basierende One Piece-Film Red hat in nur 2 Tagen satte 16005082,91 € (etwa 15 Mio. Euro) eingespielt. Der Film ist der Film mit den höchsten Einnahmen am Eröffnungswochenende in der gesamten One Piece-Reihe. Auf die gesamte Anime-Szene gesehen gab es nur einen Film, der mehr verdient hat.

Der One Piece-Film Red läuft also besser als erwartet an den Kinokassen, was bedeutet, dass viele Fans des Animes den Film tatsächlich genossen haben. Die große Anzahl negativer Kritiken bedeutet aber auch, dass es eine beträchtliche Anzahl von Fans gab, die mit dem Inhalt des Films nicht zufrieden waren.

Negative Bewertungen

Laut dem Twitter-Nutzer @lightning446 erwarteten einige One Piece-Fans einen traditionellen One Piece-Film wie die vorherigen Filme des Franchises, aber One Piece-Film Red entpuppte sich als eine Art Musical, das den eingefleischten One Piece-Fans in Japan langweilig vorkam.

Da die westliche Welt noch nicht in den Genuss des Filmes kommen konnte, kann man sich lediglich auf die Reviews der japanischen Nutzer verlassen. Einer schrieb, dass der neue Film eher ein Musical sei, als ein One Piece Film, da insgesamt satte 7 Lieder gesungen wurden.

Der One Piece-Film Red hat derzeit eine Bewertung von 3/5, basierend auf den Bewertungen von fast 10.000 Personen auf einer beliebten japanischen Filmkritik-Website, Eida. Ein Kritiker, der eine Bewertung von 0,5/5 abgab, schrieb:

„Meine Schwester, die Ado mag, und ich, der Ado nicht mag, gingen zusammen hin, aber nachdem wir den Film gesehen hatten, waren wir beide still. Es gab mehr Gesangseinlagen, als ich erwartet hatte, und es war schwierig, sich auf die Geschichte einzulassen.“

40 Minuten nur Gesang

Ein anderer Rezensent schrieb: „Viele der Lieder selbst sind gut, und Ados Gesangsstimme ist wunderschön. Ich habe den Film im IMAX-Kino gesehen, also gab es mehr Zeit zwischen den Live-Auftritten, aber ich möchte, dass die Macher verstehen, dass ich gekommen bin, um den One Piece-Film zu sehen und nicht, um Ado-sans Lied zu hören. Etwa 40 Minuten sind zu viel.“

Ado ist eine 19-jährige japanische Sängerin, die bei den japanischen Jugendlichen sehr beliebt ist. Einige Eltern sind jedoch nicht mit ihr einverstanden, weil sie glauben, dass die harten Texte in ihren Liedern schädlich für junge Menschen sind.

Der Film hat negative Kritiken erhalten, weil er Informationen über Shanks enthüllt, die im Manga noch nicht bekannt waren. Auch Luffys nächste Fähigkeit, die im Anime noch nicht zu sehen war, wurde im Film enthüllt. Einige Leute sagen, dass die Einbeziehung dieser neuen Informationen über Luffy und Shanks dazu gedacht war, mehr Leute zu ermutigen, den Film zu sehen.

Trotz der schlechten Kritiken ist One Piece Red ein Kassenschlager. Crunchyroll wird den One Piece-Film Red irgendwann im Herbst 2022 in den USA veröffentlichen. Hier seht ihr eine Reaktion zum Film Red:

Fan beschwert sich über den neuen One Piece Film
Fan beschwert sich über den neuen One Piece Film
Fan beschwert sich über den neuen One Piece Film
Fan beschwert sich über den neuen One Piece Film

Quelle: eiga